Gründer und Stifter

Gisela Bartels

 

JD800025-1

Gisela Bartels ist am 4.11.1939 in Berlin als Tochter des Reichsbahnvizepräsidenten , Ernst Harprecht und der Lehrerin, Charlotte Harprecht geb.Knötzke, geboren. Im Jahre 1959 bestand sie das Abitur und studierte nachfolgend an den Hochschulen, Göttingen, und Braunschweig Pädagogik in den Fächern Kunst und Deutsch und nachfolgend an den Universitäten in Oldenburg und Bremen. Von 1972 unterrichtete sie bis Juli 2000 ( Eintritt in den Ruhestand) in den genannten Fächern, zuerst als Lehrerin, ab 1981 als Oberstudienrätin am Gymnasium in Nordenham und war gleichzeitig als Malerin tätig. Als solche ist sie durch zahlreiche Ausstellungen im In- und Ausland bekannt geworden. Im Laufe dieser Tätigkeit hat sich ein großer Bilderbestand angesammelt ,den es als Sammlung zu erhalten und der Öffentlichkeit zugänglich zu machen gilt. Ein gut Teil der Bilder befindet sich im Amtsgericht Nordenham als Leihgabe.

Hinrich Bartels

 

IMG_0723

Hinrich Bartels, Ehemann der Stifterin zu 1.) ist am 4.12.1936 als Sohn des Dr. med. Walter Bartels und der Margarete Bartels ,geb.Coursen, in in Braunschweig geboren.

Im Jahre 1957 bestand er am Martino-Katharineum in Braunschweig das Abitur und studierte nachfolgend an den Universitäten Freiburg i. Breisgau, Hamburg und Göttingen die Rechtswissenschaften. 1961 bestand er das erste und 1964 das zweite juristische Staatsexamen und trat dann auch 1964 in den Justizdienst Niedersachsens. Von 1970 bis zum Jahre 2001 war er planmäßig als Richter am Amtsgericht in Nordenham tätig.Seit 1984 beschäftigt er sich mit der internationalen Friedenssicherung und arbeitet an einem Entwurf einer Internationalen Rechtsordnung. Zu diesem Thema hat er inzwischen veröffentlicht, doch sind die Arbeiten an seinem Hauptwerk, dem Entwurf einer internationalen Rechtsordnung und deren Beschreibung, noch längst nicht abgeschlossen. Zur Zeit arbeitet er an einem Buch mit dem Thema, “Der Recht zum Töten im Krieg “. Er hofft es im Jahre 2006 herauszugeben.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>